Walter Föckersperger GmbH begrüßt neue Auszubildende

Der Geschäftsführer Walter Föckersperger machte bereits bei der Einstellung die Bedeutung der Ausbildung für das Unternehmen deutlich: „Wir sind überzeugt, dass ein nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg nur dann möglich ist, wenn wir eine hoch motivierte und bestens ausgebildete Belegschaft haben. Es ist uns daher besonders wichtig durch eigene Ausbildung dazu beitragen zu können. Wir freuen uns, die neuen Auszubildenden bei der Walter Föckersperger GmbH begrüßen zu dürfen und wünschen einen guten Start und viel Erfolg im beruflichen Leben“.

Das Besondere an der Ausbildung bei der Walter Föckersperger GmbH ist der umfassenden Ausbildungsinhalt: während der Ausbildung wird die Entstehung vom einfachen Blech zur marktführenden Hochleistungsmaschine nicht nur erlebt, sondern mitgestaltet.

Gleich im ersten Monat erwartet die Berufsanfänger ein abwechslungsreiches Programm, das von Unterweisung in Arbeitssicherheit oder Abfallmanagement über Gesundheitsvorsorge bis hin zu den ersten Tätigkeiten an den Produkt foeck plough FSP22 reicht.

Die neuen Azubis lernten das Unternehmen im Rahmen einer „Schnupperlehre „ kennen. Der Ausbildungsmeister Rudi Mayr (im Bild unten) lernte ursprünglich den Beruf des Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik bei einem Landmaschinenmechaniker-Betrieb, dann eine weitere Ausbildung als Feinwerkmechaniker (Maschinenbau) bei der Fa. Walter Föckersperger GmbH. Nachdem er viel Erfahrung im Betrieb sammeln konnte, machte er eine Weiterbildung zum Handwerksmeister für Land- und Baumaschinentechnik, die er als Prüfungsbester abschloss. Durch sein fachliches Wissen sowie freundliches und offenes auftreten wird er ab dem Ausbildungsjahr 2016 für die Betreuung der Azubis im Betrieb verantwortlich sein.

Walter Föckersperger GmbH begrüßt neue Auszubildende

06. September 2016