Erdkabel verlegen | Maschinen zur umweltschonenden Kabelverlegung

Die grabenlose Kabelverlegung ist eine echte Herausforderung. Unsere Kabelpflug-Systeme arbeiten umweltschonend, effizient und eignen sich ideal für die Verlegung von Erdkabeln. Unsere Maschinen können bis zu 10.000 Meter pro Tag verlegen.


Die Vorteile unserer Maschinen:

 

  • Enorme Zugkraft unserer mobilen Winden – bis zu 180 Tonnen

    Der Hauptvorteil unserer Erdkabel-Verlegemaschinen ist die enorme Zugkraft der mobilen Winden von bis zu 180 Tonnen. Diese Zugkraft ermöglicht es, Nieder,-mittel oder Hochspannungskabel in einer Tiefe von bis zu 2,5 Metern zu verlegen. Hierbei können bis zu 3 Systemen gleichzeitig verlegt werden, inklusive Abdeckbändern, Erdungsdraht, Warnbändern und Glasfaser.

    Alternative Trench- und Pflugverfahren gelangen an einem bestimmten Punkt an ihre Leistungsgrenze. Nach dem Erreichen einer bestimmten Verlege-Tiefe fehlt die erforderliche Eigenkraft, um vorwärts zu kommen. Dies stellt für die FOECK-Maschinen auf Grund der hohen Zugkräfte kein Problem dar, auch schwierige Bodenverhältnisse kein Hindernis.

  • Umweltschonende Kabelverlegung

    Ein weiterer Vorteil der Erdkabelverlegung mit unseren FOECK Spezialmaschinen ist, dass sich die Maschinen an das zu bearbeitende Gelände im Erdreich anpassen. Dies ist durch die hydraulisch verstellbaren Ausleger des Pflugs möglich. Dank der Anpassung richten die FOECK Maschinen deutlich weniger Flurschaden an.

    Ein großer Vorteil der Verlegepflugtechnik ist, dass keine naturschädigenden Vorarbeiten erforderlich sind (wie z.B. Mutterboden abtragen, Bäume und Sträucher entfernen usw.). Es wird kein Erdreich ausgehoben und somit eine Bodenstrukturänderung und anschließende Verdichtung vermieden. Damit ist das Verfahren deutlich umweltschonender und ökologisch nachhaltiger als das Verlegen im traditionellen Verfahren.

    Ein weiterer Umweltvorteil ist, im Vergleich zu langanhaltenden Baustellen der geringe Kraftstoffverbrauch und der damit verbundene niedrige CO2-Ausstoß. Bei der Pflugverlegung werden pro 1.000 Meter Verlegestrecke nur rund 50 Liter Dieselkraftstoff verbraucht. Zum Vergleich: Bei der gleichen Verlegestrecke verbraucht eine Verlegung mit der Fräse rund 3 x und eine Baggerverlegung bis zu 10 x mehr Dieselkraftstoff.

  • Zeit- & Kostenersparnis

    Die herkömmliche Arbeitsweise bei der Kabelverlegung erfolgt mit Fräse, Bohr oder Baggerarbeiten. Der Prozesse sind sehr aufwendig, kostet Zeit und sind mit hohen Kosten verbunden. Die Maschinen von FOECK arbeiten im Vergleich dazu effizienter und kostensparender: Die Erdkabelverlegung kann 10 bis 20 Mal schneller durchgeführt werden. Dadurch wird viel Zeit gespart.

    Herkömmliche Verlegungen bedingen tagelange Baustellen. Dadurch entstehen hohe Kosten, die Sie mit dem FOECK-Verlegesystem einsparen können.

    Hindernisse wie Gräben, Gesteinsschichten oder Wasserdurchläufe sind für unsere Maschinen kein Problem. Die Arbeiten werden dadurch nicht behindert. Dank des hydraulisch verstellbaren Schwertschuhs kann die gewünschte Tiefe kontinuierlich gehalten werden, auch bei wechselnden Bodenbeschaffenheiten. Dies erlaubt ohne Unterbrechung zu Arbeiten und kostenaufwendige nacharbeiten zu vermeiden.

    Das Pflügen in der Nähe von Hindernissen stellt für die Maschinen kein Problem dar. Die Erdkabel können auch in geringen Abständen an Objekten wie Mauern oder Verkehrsschildern verlegt werden. Aufwendige Umfahrungen oder Entfernungen sind nicht notwendig.

Fazit

  • Umweltschonende Kabelverlegung
  • Zugkräfte bis zu 180 Tonnen
  • 10 - 20 mal schneller als andere Methoden

Erdkabelverlegung mit FOECK-Maschinen

Wir beraten Sie gerne

Möchten Sie mehr über das Verlegesystem von FOECK erfahren? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder über unser Kontaktformular. Gerne können Sie auch ein Beratungsgespräch mit uns vereinbaren, in dem wir Ihnen technische Details zu unseren Produkten vorstellen.

Walter Föckersperger, Geschäftsführer
Tel. +49(0) 8742 43897-0
Mail: walter.foeckersperger@foeck.com
 

Kabelpflug direkt anfragen

So sieht ein Projektablauf aus

  1. Jedem Projekt geht eine umfassende, persönliche und ausführliche Beratung voraus, damit wir wissen, welche Erdkabel wo und wann verlegt werden müssen. Wir zeigen unseren Kunden alle technischen Details, Kostenaufstellungen und Projektabläufe.
  2. Nach der Beratung bieten wir bei Bedarf eine dokumentierte Besichtigung der Baustelle an. Diese verschafft einen genauen Überblick über die Möglichkeiten und die anstehenden Pflugarbeiten.
  3. Nachdem sich unsere Kunden für unsere Erdkabel-Verlegemaschinen entschieden haben, wird das Equipment vorbereitet und an den Einsatzort versendet.
  4. Unser Team steht für Sie ca. 5 Tage bereit, um die neuen Maschinenführer und Projektleiter mit unseren Maschinen vertraut zu machen. Wir legen sehr viel Wert darauf, alle Beteiligten fachlich korrekt zu schulen.

 

Für wen eignen sich unsere Kabelpflüge?

Unsere Maschinen finden in vielen Bereichen Anwendung. Zu unseren Kunden und Partnern zählen unter anderem:

  • Bauunternehmen nutzen unseren Erdkabel-Verlegesysteme zur Kabelverlegung im Tiefbau.
  • Netzanbieter setzen auf unsere Maschinen z.B. im Breitbandausbau.
  • Verschiedene Dienstleister arbeiten mit unseren Maschinen. Hier reichen die Anwendungs-Szenarien vom Infrastrukturbau über die Wasserversorgung und Abwasserversorgung bis hin zum Bau von Pipelines. Selbst Stahlrohre können mit dem Torpedoverfahren eingezogen werden.

Einsatzgebiete unserer Maschinen im Bereich Erdkabelverlegung

Mit den Spezialmaschinen von FOECK ist das Verlegen der Erdkabel sowohl im Wasser als auch in felsigen oder lehmigen Böden kein Problem. Gleichermaßen kommt der Pflug problemlos durch Sand, Sumpf, oder sogar Findlinge. Auch hügeligen Landschaften passen sich die Verlegepflüge von FOECK problemlos an. Oft wird unser System auch in Naturschutzgebiete eingesetzt.

Das Pflugverfahren wird sowohl beim Stromanschluss kleinerer Dörfer als auch bei großen Anlagen mit Hochspannungsleitungen eingesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Gleichspannungsleitungen oder Wechselspannungsleitungen handelt.

Die Erdkabel können entweder direkt verlegt werden oder es werden Leehrrohre verlegt, in denen die Erdkabel im Anschluss eingezogen werden.

Auszug durchgeführter Projekte

  • Verlegung einer Hochspannungsleitung in Magdeburg
  • Erdkabelverlegung der Leitungen von Solarfeldern in Ungarn
  • Erdkabelverlegung der Leitungen eines Windparks in Chile
  • Stromleitungsverlegung 380 KV in den Niederlanden

 

Hier finden Sie unsere Bildergalerie zur Verlegung von Stromleitungen.

Erdkabelverlegung am Hang

Ab wann lohnt sich der Einsatz der FOECK-Maschinen?

Sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht lohnt sich der Einsatz unserer Systeme. Aufgrund der hohen Zugkraft mit bis zu 180 Tonnen arbeiten FOECK-Maschinen bei der Erdkabelverlegung 10 bis 20 Mal schneller als andere Verlegeverfahren.

Wird der Boden bei der Erdkabelverlegung zerstört?

Bei der Anwendung unseres Verlegesystems muss die Trasse nur einmal durchfahren werden. Damit kommt der Boden nur einmal mit dem Zugfahrzeug beziehungsweise mit dem Kabelpflug in Kontakt.

Bei herkömmlichen Verfahren sind üblicherweise mehrere Fahrzeuge beteiligt und die Trasse wird somit häufiger befahren. Auch der Aushub und die Rückverfüllung des Bodens und somit die Bodenverdichtung entfallen bei der Kabelverlegung unseren Spezialmaschinen. Ein weiterer Vorteil für die Umwelt ist der deutlich geringere CO2-Ausstoß bei der Nutzung.

Wie schnell ist die Verlegung der Erdkabel?

Die Verlegung von Erdkabeln erfolgt mit einer Tagesleistung von bis zu 10 Kilometern. Im Einzelfall ist die Geschwindigkeit der Verlegung und damit die Tagesleistung von der Art der Leitung und der Kabel abhängig. Nach einer Faustregel lässt sich die Verlegegeschwindigkeit prinzipiell mit Schrittgeschwindigkeit vergleichen. Eine große Rolle spielt der Erdkabel-Durchmesser. Ein dickeres Kabel mit größerem Durchmesser erfordert mehr Rüstzeit und und die Verlegegeschwindigkeit reduziert sich etwas aufgrund des erhöhten Kraftaufwandes.

Ebenso sind die Vorbereitung der Baustelle sowie die Beschaffenheit des Erdreichs wichtige Faktoren. Aus diesem Grund ist auch die Baustellenvorbereitung Gegenstand unserer Schulungen und unserer Beratung.

In welcher Tiefe müssen Erdkabel verlegt werden?

Die Tiefe, in der Erdkabel verlegt werden müssen, hängt von den Eigenschaften der Leitungen ab. Bei Stromkabeln gilt, dass eine größere Spannung eine tiefere Verlegung erfordert. Während Kabel unter einem Kilovolt in einer Tiefe von 60 Zentimetern verlegt werden können, verlangen höhere Spannungen nach mehr Verlegungstiefe. Im Bereich einer Straße werden Kabel typischerweise tiefer verlegt, um Risiken auszuschließen. Da FOECK-Maschinen eine Verlegung in einer Tiefe von bis zu 2,5 Metern ermöglichen, lassen sich entsprechende Risiken hier ausschließen.


Wir sind seit mehr als 60 Jahren weltweit für Sie tätig

Die Walter Föckersperger GmbH ist ein spezialisierter Hersteller von Maschinen für die grabenlose Kabel- und Rohrverlegung. Unser familiengeführtes Unternehmen ist im bayerischen Pauluszell ansässig und verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung. Weltweit wurden bis jetzt mehr als 420.000 Kilometer an Rohren und Kabeln mit Hilfe der FOECK-Maschinen verlegt.

 

Der nächste Schritt: Lassen Sie sich persönlich zur Erdkabelverlegung beraten

Eine umfassende Beratung ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir informieren, beraten und schulen unsere Partner und Kunden vom Erstkontakt bist zur Projektfertigstellung. Wir stehen unseren Kunden während des gesamten Prozesses persönlich zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf:

Tel. +49(0) 8742 43897-0
Mail: walter.foeckersperger@foeck.com


Oops, an error occurred! Code: 2021012112510845e266f6